#4 – RevolutionPi und Node Red

Der Daten- und Signalaustausch erfolgt über ein geniales kleines Teil. Den RevolutionPi.

Dieser, nicht mehr als solcher erkennbare, Raspberry Pi schließt ein wenig die Lücke zwischen privaten und industriellen Anforderungen.
Der „RevPi“ wird mit 24V betrieben und kann mit vielen unterschiedlichen Modulen erweitert werden.

2 Gedanken zu „#4 – RevolutionPi und Node Red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.